Roman Neustädter

Direkt zu: Freundin | Gehalt | Marktwert


Aktuelle News von Roman Neustädter

EXKLUSIV: Russland-Nationalspieler Roman Neustädter: „Fußball-WM wird ...

Er spielte lang in der Bundesliga. Seit Sommer 2016 ist er russischer Fußball-Nationalspieler: Roman Neustädter (29). Der Russlanddeutsche spricht im......

Mehr 06:32 - 17.01.2018

Next time we gonna win this abiler ve ablalar ......

Mehr 16:14 - 24.10.2017

Rausch für Russland nominiert

Konstantin Rausch und der Ex-Schalker Roman Neustädter dürfen weiter auf eine WM-Teilnahme hoffen. Das Duo steht im Kader der Sbornaja für die n&......

Mehr 16:55 - 25.09.2017

Rausch für Russland nominiert

Konstantin Rausch und der Ex-Schalker Roman Neustädter dürfen weiter auf eine WM-Teilnahme hoffen. Das Duo steht im Kader der Sbornaja für die n&......

Mehr 16:54 - 25.09.2017

En büyük......

Mehr 20:12 - 24.09.2017

çüş ......

Mehr 21:27 - 13.09.2017

Infos über Roman Neustädter

Roman Neustädter ist ein russischer Fußballer. Der Defensivspieler, der in Deutschland aufwuchs und jahrelang in der Bundesliga spielte, steht aktuell bei Fenerbahce Istanbul in der türkischen Süper Lig unter Vertrag.

Roman Neustädter wurde am 18. Februar 1988 in Dnipropetrowsk in der damaligen Sowjetunion geboren. Im Alter von vier Jahren kam er mit seiner Familie nach Deutschland und begann wenig später mit dem Fußballspielen bei den Junioren des 1. FSV Mainz 05.

Von 2006 bis 2008 spielte der für die zweite Mannschaft der Mainzer, bevor er 2008 sein Debüt bei den Profis in der 2. Bundesliga gab. Seinen Durchbruch erlebte Roman Neustädter nach seinem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach. In der Saison 2010/2011 etablierte er sich bei den abstiegsbedrohten Fohlen zum Stammspieler und war Teil der Mannschaft, die unter Trainer Lucien Favre eine sensationelle Wandlung vom Relegationsteilnehmer zum Champions-League-Klub machte. Insgesamt stand Neustädter für die Borussia bis 2012 59 Mal in der Liga auf dem Platz und erzielte dabei einen Treffer. Zum Beginn der Saison 2012/13 folgte der ligainterne Wechsel zum FC Schalke 04. In Gelsenkirchen spielte Roman Neustädter vier Jahre lang und bestritt in dieser Zeit 122 Bundesligaspiele, 24 Partien in der UEFA Champions League und sieben in der Europa League im Trikot der Königsblauen. In seinen Schalker Jahren war der Russe zumeist Stammspieler und wurde von verschiedenen Trainern sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld aufgeboten. Nachdem sein Vertrag auf Schalke nicht verlängert wurde, wechselte Neustädter im Sommer 2016 zu Fenerbahce Istanbul in die Türkei.

Die Frage, für welche Nationalmannschaft Roman Neustädter als gebürtiger Deutscher auflaufen würde, war lange Zeit offen. 2008 und 2009 machte Neustädter einige Spiele für deutsche Juniorennationalmannschaften und lief am 14. November 2012 erstmals für die A-Nationalmannschaft des DFB auf. Damit schien die Frage entschieden, umso überraschender war im Mai 2016 die Entscheidung des damaligen Schalke-Spielers, die deutsche Staatsbürgerschaft aufzugeben und die russische anzunehmen. Da er für Deutschland nie ein Pflichtspiel bestritten hat, konnte dieser Wechsel sich auch auf seine Länderspielkarriere auswirken. Roman Neustädter ist seit 2016 offiziell Russe und bestritt bislang vier Spiele für die russische Nationalmannschaft, mit der er auch an der Europameisterschaft 2016 in Frankreich teilgenommen hat.

Roman Neustädter, der bei Fenerbahce die Rückennummer 33 trägt, ist ein defensiv variabel einsetzbarer Spieler. Seine Stärken sieht der 1,90 Meter große Russe selbst in erster Linie im zentralen defensiven Mittelfeld, auf der sogenannten Sechser-Position. Allerdings lassen ihn seine Trainer auch immer wieder in der Innenverteidigung spielen. Er gilt als zweikampfstarker und sehr ausdauernder, kämpferischer Spieler, der auch von Bundestrainer Joachim Löw schon für seine technischen Fähigkeiten gelobt wurde. Den höchsten Marktwert seiner Karriere erzielte Roman Neustädter in seiner Zeit auf Schalke, lag dort zeitweise bei 9 Millionen Euro. Sein Gehalt bei S04 soll Schätzungen zufolge bei rund 2 Millionen Euro jährlich gelegen haben, diese Zahlen sind jedoch rein spekulativ.

Außerhalb des Fußballplatzes machte Roman Neustädter schon mehrfach von sich Reden, nicht nur wegen der Debatte um seine Staatsbürgerschaft. Im Internet setzte er sich beispielsweise gegen Homophobie im Fußball ein und vertritt offen seine Standpunkte.

Mit seiner Freundin Mona Opp ist Neustädter schon viele Jahre lang liiert, eigenen Angaben zufolge sogar schon seit der gemeinsamen Schulzeit. Im Übrigen kommt Neustädter aus einer Fußballerfamilie: Romans Vater Peter war ebenfalls Fußballprofi, der unter anderem 239 Spiele für Mainz 05 in der zweiten Bundesliga absolvierte.


Alle Fußballer | Impressum