Pascal Groß

Direkt zu: Freundin | Gehalt


Aktuelle News von Pascal Groß

Pascal Groß unter den Top-Transfers der Premier League

In Deutschland hat er es nie zu großem Ruhm geschafft. Doch in England feiert die Fachpresse Pascal Groß von Brighton Hove & Albion.und weitere&......

Mehr 08:39 - 09.01.2018

Is Pascal Groß The Bargain Of The Season?

Brighton and Hove Albion's promotion to Premier League saw them make several acquisitions to aid their survival campaign. The Seagulls signed several player......

Mehr 00:02 - 28.11.2017

Pascal bald zu Groß für die Seagulls?

Die Premier League-Partie zwischen Brighton & Hove Albion und Stoke City endete 2:2-Unentschieden. Dabei prägten einige ehemalige Bundesligaakteure die......

Mehr 19:29 - 21.11.2017

Groß schreibt Geschichte

Sieben Spiele, 24 Tore. In der Premier League war am Samstag einiges los. Nach ManCitys Kantersieg gegen Liverpool fuhren auch Arsenal und Chelsea drei Punkte e......

Mehr 19:26 - 09.09.2017

Groß schreibt Geschichte

Sieben Spiele, 24 Tore. In der Premier League war am Samstag einiges los. Nach ManCitys Kantersieg gegen Liverpool fuhren auch Arsenal und Chelsea drei Punkte e......

Mehr 19:26 - 09.09.2017

„Da ist jeden Tag die Hölle los“

Bischofshofen (DK) Eine Woche lang hatte der englische Premier-League-Neuling Brighton & Hove Albion in Leogang/Tirol sein Trainingslager aufgeschlagen. Tex......

Mehr 22:04 - 16.07.2017

Infos über Pascal Groß

Der deutsche Fußballspieler Pascal Groß wurde am 15.06.1991 in Mannheim geboren. Er ist 181 cm groß und spielt im zentralen Mittelfeld. Groß spielte seit dem 01. 07. 2012 beim FC Ingolstadt 04. Obwohl sein Vertrag erst am 30. 6. 2019 endet, wechselt er

in der nächsten Saison zum Premier-League-Klub Brighton & Hove Albion.

Seine Fußballkarriere begann Pascal Groß beim VFL Neckerau. Hier war auch sein Vater, der ehemalige Fußballspieler Stephan Groß, zeitweise als Jugendtrainer aktiv. Im Jahr 2007 wechselte er, gemeinsam mit 6 anderen Jugendspielern seines Vereins, zur TSG Hoffenheim. Hier spielte er dann in der Saison 2007/08 in der gerade erst gegründeten U17-Bundesliga. Schon damals stellten sich erste Erfolge ein, denn er erreichte mit der TSG Hoffenheim das Finale der deutschen Jugendmeisterschaft. Im Finalspiel selbst erzielte Pascal Groß eines der Tore, die zum 6:4 Sieg seiner Mannschaft gegen Borussia Dortmund führten. Durch seine gute Leistung bekam er die Chance in die U19-Mannschaft Hoffenheims aufzurücken. Zugleich empfahl er sich damit auch für die deutsche Auswahl der U18 Spieler. Für diese absolvierte er dann am 18. November 2008 sein erstes Spiel. Beim zweiten Spiel, genau zwei Tage später, gelang ihm dann sein erstes Tor für die U18.

Ab 2009 konnte Pascal Groß dann teilweise mit der Herren Bundesliga Mannschaft Hoffenheims trainieren und auch vereinzelnd bei Freundschaftsspielen auflaufen. Seine Pflichtspiele absolvierte er aber weiterhin für die Hoffenheimer Jugendmannschaft der U19 Bundesliga. In der Herren Bundesliga kam Groß erst wieder am 0. Mai 2009 zum Einsatz. Damals wurde er in der Schlussphase eingewechselt, sein Team verlor mit 0:4 gegen den VfL Wolfsburg. Darauf folgten in den nachfolgenden vier Spieltagen weitere Einsätze für ihn in der Bundesliga. In der Saison 2009/2010 spielte Pascal Groß dann aber wieder hauptsächlich in der A-Jugend seines Vereins. Diese gewann gegen Hertha BSC den Vereinspokal 2009/10.Für die Bundesliga kam er in der Saison 2009/10 nur einmal zum Einsatz.

Für den Bundesligakader Hoffenheim kam Pascal Groß dann in der 2010/11 Saison nicht mehr zum Einsatz. Er wurde fest in der Reservemannschaft eingesetzt, welche in der Regionalliga spielte. Das war für den Mittelfeldspieler Grund genug, am 28.Januar 2011, zusammen mit Teamkollegen Marco Terrazzino, zum Karlsruher SC in die zweite Liga zu wechseln. Schon am 20.Februar 2011 hatte er dort sein erstes Pflichtspiel. Er erzielte dabei sein erstes Tor für den KSC, das Team gewann auswärts mit 2:1. Seine Rückennummer beim KSC war in dieser Saison die 6. Da er in der Reservemannschaft des Karlsruher SC überzeugen konnte, wurde Pascal Groß in der Saison 2011/12 insgesamt 22 Mal im Zweitligakader eingesetzt.

Als der KSC dann im Sommer 2012 abstieg, entschloss sich Groß einen Vertrag beim FC Ingolstadt 04 zu unterschreiben. Dieser Vertrag lief zuerst galt für zwei Jahre, bis zum 30. Juni 2014, wurde dann aber bis 2016 verlängert. Pascal Groß überzeugte in seinem Team und wurde zum festen Stammspieler. Fortan trug er die 10 als Rückennummer. In der Saison 2014/15 erzielte er sieben Tore und leistete mit 23 Torvorlagen einen großen Beitrag zum Aufstieg des FC Ingolstadt 04 in die Erste Bundesliga. Seinen ersten Bundesligatreffer erzielte Pascal Groß in der Saison 2015/16 am 8. Spieltag. Dieses Spiel gegen Eintracht Frankfurt wurde mit 2:0 gewonnen. Obwohl sein Vertrag bei Ingolstadt noch bis 2019 läuft, wechselt Groß in der nächsten Saison zum Premier-League-Klub Brighton & Hove Albion. Sein dortiges Gehalt ist nicht bekannt. In den fünf Jahren bei Ingolstadt absolvierte er 165 Spiele.

Pascal Groß gilt privat als sehr nett und hilfsbereit. Sein Vater, der ehemalige Fußballer Stephan Groß, ist bei fastjedem Spiel seines Sohnes dabei. Pascal Groß hat Abitur und wäre er nicht Fußballer geworden, dann wahrscheinlich Bürokaufmann, so sagt er selbst. Über sein Gehalt und auch über eine eventuelle Freundin hält sich der Spieler bedeckt und gibt nicht viel Preis.


Alle Fußballer | Impressum