Nico Schulz

Direkt zu: Freundin | Gehalt | Marktwert


Aktuelle News von Nico Schulz

Nico Schulz überrascht sich mit Bezirkstitel selbst

Im Halbfinale schaltete der SWO-Spieler den topgesetzten Oliver Tüpker aus. Im Endspiel ließ er Marvin Schlicker keine Chance. Oldenburg Unverhofft i......

Mehr 15:08 - 30.11.2017

Nico Schulz überrascht sich selbst

Im Halbfinale schaltete Schulz den topgesetzten Oliver Tüpker aus. Im Endspiel ließ er Marvin Schlicker keine Chance. Oldenburg Unverhofft ist SWO-Ti......

Mehr 05:02 - 29.11.2017

Ex-Herthaner Nico Schulz hat sein Glück gefunden

Nico Schulz warf nach seinem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach ein Kreuzbandriss zurück. In Hoffenheim fühlt sich der Berliner nun sportliche u......

Mehr 11:51 - 10.11.2017

Ex-Herthaner Nico Schulz hat sein Glück gefunden

Nico Schulz warf nach seinem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach ein Kreuzbandriss zurück. In Hoffenheim fühlt sich der Berliner nun sportliche u......

Mehr 11:51 - 10.11.2017

Nico Schulz sichert sich Platz sechs

Emden SWO-Spieler Nico Schulz hat bei der Tischtennis-Bezirksendrangliste in Emden für das beste Ergebnis eines Oldenburgers gesorgt. Mit 7:4 Siegen landet......

Mehr 05:05 - 23.08.2017

Zuber und Schulz

Linke Bahn bei der TSG Hoffenheim - da hatte bislang Steven Zuber die Nase vorn, wenngleich auch Jeremy Toljan in der vergangenen Saison mehrfach dort zum Einsa......

Mehr 09:20 - 31.07.2017

Infos über Nico Schulz

Nico Schulz wurde am 1. April 1993 in Berlin geboren und steht als Fußballprofi der 1. Bundesliga derzeit bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag. Der Linksverteidiger begann seine Fußball-Ausbildung in der Jugendabteilung des BSC Rehberge. Schon 2000 wechselte Nico Schulz zu Hertha BSC. Dort spielte der Verteidiger in der u. a. in der U17, U18 und U19. Insgesamt 15 Jahre lang war Nico Schulz bei der Hertha, mit der er an zahlreichen Turnieren erfolgreich teilnahm. Sogar Scouts vom FC Liverpool waren an dem leistungsstarken Spieler interessiert. Doch Schulz blieb seiner Hertha treu. Mit der A-Jugend erreichte der Verteidiger in der Saison 2009/10 schließlich das DFB-Finale des Junioren-Vereinspokal, das die Mannschaft jedoch 1:2 gegen die TSG 1899 Hoffenheim verlor. Nico Schulz zeigte in der gesamten Saison eine starke Leistung, so dass er in der Sommerpause 2010 erstmals am Trainingslager der Profis von Hertha BSC teilnahm.

Auch der Bundestrainer war auf den erfolgreichen Abwehrspieler aufmerksam geworden. Nico Schulz bestritt in der U-16-, der U-17-, U-18- und U19-Nationalmannschaft insgesamt 40 Spiele. Für die U-21 stand der frühere Herthaner zwölf Mal auf dem Platz.

Sein Debut in der ersten Mannschaft von Hertha BSC feierte Schulz am 14. August desselben Jahres, als er für Waleri Dorowtschujski in der 81 Minute in der ersten Runde des DFB-Pokals eingewechselt wurde. Das Team siegte in der Partie gegen Pfullendorf mit 2:0 Toren.

Bereits wenige Tage später hatte der Linksfuß seinen Einstand in der 2. Bundesliga, als die Mannschaft von Hertha gegen Rot-Weiß Oberhausen 3:2 gewann. Nico Schulz war anschließend unter Trainer Markus Babbel als Ersatzspieler auf der Bank. Im Jahr 2011 verlängerte der Perspektivspieler als eines der größten Talente Deutschlands seinen Vertrag bei Hertha bis zum Jahr 2014. Damit verbunden war auch eine Erhöhung seines Gehalt. Nach drei Jahren nahm Schulz Abschied von der Hertha. Manager Preetz hatte ihm eine Verlängerung des Vertrages angeboten oder einen Wechsel. Schulz entschied sich für das Letztere, um weitere Erfahrungen in der Bundesliga zu sammeln.

Am 18. August 2015 unterschrieb Nico Schulz einen Vierjahresvertrag bis 30.6.2019 bei Borussia Mönchengladbach. Die Ablösesummer für den Abwehrspieler betrug damals vier Millionen Euro. Damit verließ der junge Verteidiger seine Hertha BSC nach 15 sehr erfolgreichen Jahren, um beim Champions-League-Teilnehmer Gladbach seine Fußball-Karriere weiter voranzutreiben. Am 19.September desselben Jahres feierte Nico Schulz am 5. Spieltag der ersten Bundesliga sein Debüt für die Gladbacher Elf unter dem damaligen Trainer Lucien Favre. Er wurde im Spiel gegen den 1. FC Köln für den Teamkollegen Ibrahima Traoré eingewechselt. Nach dem Rücktritt von Trainer Favre konnte sich der Verteidiger unter dem neuen Trainer André Schubert zunächst nicht für die Startelf qualifizieren, eine schwierige Zeit für den Jungstar.

Ein herber Rückschlag bedeutete für den Ersatzspieler auch eine schwere Verletzung: Aufgrund eines Kreuzbandrisses im Spiel gegen den MSV Duisburg musste der linke Verteidige mit der Rückennummer 14 lange pausieren. Trost fand der junge Profi bei seiner Freundin Maria und der gemeinsamen Tochter Layla Valentina.

Nach überstandener Reha feierte Schulz im September 2016 in einem Testspiel gegen Hannover sein Comeback. Der Abwehrspieler mit Offensiv-Drang überzeugte, allerdings sind die Qualität innerhalb der Mannschaft und der Konkurrenzkampf hoch.

Am 29. April 2017 nutzte der 1,80 Meter große Offensiv-Verteidiger Nico Schulz dann seine große Chance zum Comeback, als er bei seinem ersten Einsatz für die Borussia in der Startelf überzeugte. Nico Schulz war der Spieler des Tages, als er beim 2:1 Sieg gegen den FSV Mainz 05 zunächst zum 1:0 für Lars Stindl vorlegte und nach der Pause den zweiten Treffen dann selbst erzielte.

Nico Schulz ist 1,80 Meter groß. Sein derzeitiger Marktwert liegt bei zwei Millionen Euro.


Alle Fußballer | Impressum