Marco Friedl

Direkt zu: Freundin | Gehalt


Aktuelle News von Marco Friedl

"Alaba hat mir zu Werder geraten"

In der Deutschen Zeitung "Bild" sprach ÖFB-Jungstar Marco Friedl über seine Leihe nach Bremen, seine Vorbilder und Kaiserschmarrn. 11.23 Uhr......

Mehr 11:31 - 17.02.2018

Zufrieden mit Friedl

Bremen - Sein Werder-Debüt hat Marco Friedl (19) am vergangenen Wochenende in der U23 gefeiert – der Aufenthalt im Nachwuchsteam soll für die Leihga......

Mehr 18:01 - 15.02.2018

Erwachsen werden an der Weser

Marco Friedl wird nun eine Weile nicht mehr in Rot spielen. Er ist nach Bremen gewechselt. (Foto: dpa). Feedback. Marco Friedl, ein 19-jähriger Österr......

Mehr 15:06 - 11.02.2018

Werders U 23 verstärkt sich mit Marco Friedl

Vor dem schweren Punktspiel beim SV Wehen Wiesbaden präsentieren die Bremer mit dem Ex-Schalker Videoanalysten Tobias Hellwig auch einen neuen Co-Trainer. ......

Mehr 18:05 - 10.02.2018

Friedl: Keine Ansprüche bei Konkurrenten wie Alaba

Marco Friedl ist bis Sommer 2019 vom FC Bayern München an den SV Werder Bremen verliehen - eine Leihe für ein paar Monate kam für den ÖFB-Le......

Mehr 13:42 - 09.02.2018

Sane fällt gegen Hertha aus

Bremen - Bett statt Berlin: Lamine Sane wird Werder Bremen am Samstag im Heimspiel gegen Hertha BSC (18.30 Uhr) nicht zur Verfügung stehen. Der Innenvertei......

Mehr 15:26 - 26.01.2018

Infos über Marco Friedl

Marco Friedl ist eine österreichische Nachwuchshoffnung, der seine Fußballkarriere einst als Stürmer begann. Schon frühzeitig zog es den Verteidiger mit David Alaba von Österreich zu den Bayern. Die beiden Linksverteidiger verbindet eine innige Freundschaft. Als Spieler zählt der gebürtige Tiroler zu den Nachwuchstalenten auf der Position des linken Außenverteidigers.

Fußballtraining mit Großvater Herbert

Von Kindesbeinen an war Marco Friedl ein Fußballer. Der am 16. März 1998 in Kirchbichl geborene Österreicher lief bereits als er das Gehen erlernte, mit dem Ball am Fuß durch den Garten. Trainer war damals der Großvater. Herbert stellte damals Blumentröge auf, die der kleine Marco Friedl von rechts nach links und von links nach rechts umdribbelte. So lernte der österreichische Jugendnationalspieler bereits in jungen Jahren die beidfüßige Ballbeherrschung. Allerdings ist der Linke sein stärkerer Fuß.

Von Kirchbichl zur Säbener Straße und zurück

In seiner Kindheit spielte Marco Friedl für den SV Kirchbichl und FC Kufstein als Stürmer und wurde regelmäßig Torschützenkönig. Im Jahr 2008 wechselte das österreichische Nachwuchstalent im zarten Alter von 10 Jahren in die Nachwuchsabteilung des FC Bayern München. Im selben Jahr wie der sechs Jahre ältere David Alaba. Für die Mutter Caroline Schroll-Friedl und dem Vater Roland Friedl war dies keine einfache Entscheidung, da Marco Friedl am Vormittag die Handelsschule in Wörgl besuchte. Nachmittags fuhren ihn Mama und Papa, der Polizeibeamter ist, gemeinsam in das rund 100 Kilometer entfernte München. Während der Fahrt musste der Bayern-Nachwuchsspieler essen, lernen und schlafen. Für das Glück ihres Sohnes nahm die Familie Friedl fünf Mal die Woche die Fahrt von Kirchbichl nach Rosenheim auf sich. Rund acht Jahre wurde Marco Friedl zur Münchener Säbener Straße gefahren.

David Alaba als Vorbild und großer Bruder von Marco Friedl

In dieser Zeit entstand eine dicke Freundschaft mit David Alaba, bei dem Bayern-Talent Marco Friedl hin und wieder übernachten durfte. Der Wiener und langjährige Linksverteidiger des FC Bayern nahm den jungen Landsmann unter seine Fittiche. Alaba bezeichnet Friedel oft als "kleinen Bruder", dem er bei seinen Jahren in der Nachwuchsabteilung der Münchner mit Ratschlägen zur Seite stand. Wie auch mit Alessandro Schöpf, lieferte sich David Alaba auch gerne mit dem 1,87 cm groß gewachsenen Friedl FIFA-Duelle mit der Spielkonsole. Der bodenständige Tiroler durchlief sämtliche Jugendabteilungen beim FC Bayern und ist seit der U15 fixer Bestandteil der Nationalmannschaft. Allerdings wurde der ehemalige Stürmer von Heiko Herrlich zum Verteidiger auf der Außenbahn umgelernt.

Der Beginn der Profikarriere von Marco Friedl

Am 1. Juli 2016 erhielt Marco Friedl seinen Führerschein und bezog eine kleine Mietwohnung in München. Ein Jahr später unterschrieb der Österreicher einen Vertrag als Profi bis zum Sommer 2021. Das Gehalt von Jungprofis bei den Bayern beträgt in etwa zwischen 200.000 und 500.000 Euro. Bereits einige Monate zuvor am 28. Jänner 2017 stand der Österreicher gegen Werder Bremen im Kader der Münchner. Auf das erste Pflichtspiel für den deutschen Topklub musste Marco Friedl bis zum 22. November 2017 gegen den RSC Anderlecht in der Champions League warten. Sein bis dahin größter Auftritt, der auch seinen Eltern immer in Erinnerung bleiben wird.

Sein Trikot mit der Rückennummer 34, das er über die volle Spielzeit trug, nahm der Tiroler mit nach Hause. Es befindet sich in der Heimatgemeinde schön eingerahmt in der Pizzeria des Schwagers von Vater Roland Friedl. Nur drei Tage später folgte das Bundesligadebüt gegen Borussia Mönchengladbach, das jedoch die erste Saisonniederlage unter Erfolgstrainer Jupp Heynckes war. Mittlerweile steht ein Wechsel zum SV Werder Bremen in Aussicht, wo Marco Friedl als Backup für Ludwig Augustinsson als Linksverteidiger aber auch als Innenverteidiger einsetzbar ist.

Talente und Interessen von Marco Friedl

Friedls fußballerischen Stärken sind seine Schnelligkeit und der Drang an der Außenbahn nach vorne. Körperlich muss der Nachwuchskicker laut U-21-Nationaltrainer Werner Gregoritsch noch zulegen, um in Druckphasen und körperbetonten Spielen zu bestehen. Im Privatleben ist der österreichische Fußballspieler, der noch keine feste Freundin hat, eine zurückhaltende Person. Seine Freizeit verbringt er gerne mit Freunden. Zu Hause genießt Marco Friedl auch als Profifußballer das Gulasch und Schnitzel der Mama. Die Eltern kümmern sich nach wie vor darum, dass der emporstrebende Fußballer-Sohn am Boden bleibt. Sportlich talentiert ist auch die ältere Schwester Steffi, die jedoch beim Skifahren Erfolge anstrebt.


Alle Fußballer | Impressum