László Kleinheisler

Direkt zu: Freundin | Gehalt


Aktuelle News von László Kleinheisler

Kleinheisler László már a többiekkel készül

Ismét edzésbe állt az Asztana középpályása, Kleinheisler László. A magyar válogatott játékos még egy Celtic elleni Bajnokok Ligája-selejtező ......

Mehr 15:02 - 14.01.2018

Megnyugodhat Kleinheisler László

Jó hírt kapott Kleinheisler László, a magyar válogatott és az Asztana középpályása. A korábbi hírekkel ellentétben mégsem távozott a kazah cs......

Mehr 18:02 - 08.01.2018

Kazah bajnok lett Kleinheisler László csapata

Kleinheisler László csapata, az FC Asztana nyerte a kazah labdarúgó-bajnokságot, amelyben az ugyancsak magyar válogatott Elek Ákos együttese, a Kajr......

Mehr 12:43 - 05.11.2017

Kleinheisler László kazah bajnok lett

Kleinheisler László csapata, az FC Asztana nyerte a kazah labdarúgó-bajnokságot, amelyben az ugyancsak magyar válogatott Elek Ákos együttese, a Kajr......

Mehr 12:40 - 05.11.2017

Kaufoption von Astana greift

Ungarns Nationalspieler László Kleinheisler, der seit diesem Sommer vom Bundesligisten SV Werder Bremen an den FC Astana verliehen ist, wird nicht in die Hans......

Mehr 23:10 - 29.08.2017

Selecionador da Hungria risca László Kleinheisler, por lesão, do jogo com ...

O selecionador da Hungria, Bernd Storck, riscou hoje da lista inicial de 26 convocados para os jogos com Portugal e Letónia, de apuramento para o Mundial2018, ......

Mehr 18:34 - 24.08.2017

Infos über László Kleinheisler

Mit seinem frechen Spielstil begeisterte László Kleinheisler bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich, für die Ungarn erstmals nach 44 Jahren wieder qualifiziert war. Alles über den Werdegang des kleinen Mittelfeldakteurs erfahren Sie hier!

Geburt und erste fußballerische Erfahrungen in Ungarn

László Kleinheisler wurde am 8. April 1994 in Kazincbarcika, einer nordungarischen Industriestadt im Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén, geboren. 2005 trat er seinem ersten Verein, dem III. Kerületi TUE bei. Dort spielte er bis 2008. Anschließend folgte der Wechsel zum FC Felcsút, ehe Kleinheisler 2010 zum Videoton FC ging, wo er bis 2012 aktiv war. Die ersten Erfahrungen als Profi sammelte der vielseitige Mittelfeldakteur beim Puskás Akadémia FC. Für die Mannschaft, die als Ausbildungsverein des Videoton FC fungiert, erzielte er in einem Jahr und 27 Spielen acht Tore. Dies überzeugte Kleinheislers damaligen Stammklub, den Videoton FC, den Spieler direkt zurückzuholen. Von 2013 bis 2016 absolvierte der Rotschopf insgesamt 30 Spiele und traf vier Mal ins Netz. 2015 wurde László Kleinheisler noch einmal an den Puskás Akadémia FC ausgeliehen, um mehr Spielpraxis zu erhalten. In den zwölf Partien, die er in der Zeit für den Klub bestritt, gelang ihm allerdings kein Treffer.

Der Wechsel in die deutsche Fußball-Bundesliga

Im Januar 2016 machte László Kleinheisler einen großen Karrieresprung. Nachdem er das Probetraining an der Weser erfolgreich gemeistert hatte, wechselte er in die deutsche Bundesliga zum SV Werder Bremen. Bei den Grün-Weißen unterschrieb der Ungar einen bis Juni 2019 gültigen Vertrag. Allerdings konnte er sich nicht richtig durchsetzen: Mehr als sechs Bundesliga-Einsätze und ein siebenminütiger Kurzeinsatz im Halbfinale des DFB-Pokals gegen den FC Bayern München waren nicht drin für den 1,73 Meter großen Mittelfeldspieler. In der Endphase des Abstiegskampfes, den die Werderaner schließlich gewannen, kam Kleinheisler nicht mehr zum Zuge. So war es nur folgerichtig, zur Saison 2016/17 eine neue Herausforderung zu suchen. Der quirlige, schuss- und zweikampfstarke Profi wechselte auf Leihbasis zum Ligakonkurrenten SV Darmstadt 98. Für die Lilien erzielte László Kleinheisler sein erstes und bislang einziges Tor in der höchsten deutschen Spielklasse - und zwar am 8. Spieltag, dem 22. Oktober 2016, beim 3:1-Heimsieg über den VfL Wolfsburg. Obwohl der Ungar immerhin zwölf Partien für Darmstadt absolvierte, wurde der Leihvertrag mit den 98ern in der Winterpause vorzeitig aufgelöst. Kleinheisler spielte die Rückrunde der Saison 2016/17 in seiner Heimat - beim Traditionsklub Ferencváros Budapest. Über das aktuelle Gehalt des Fußballers gibt es keine näheren Informationen.

László Kleinheisler und die ungarische Nationalmannschaft

Zwischen 2010 und 2015 durchlief László Kleinheisler alle bedeutenden U-Nationalteams Ungarns - genauer gesagt die U17, die U19 und die U21. Sein Debüt im A-Team gab er am 12. November 2015, im wichtigen Playoff-Spiel für die EM 2016 gegen Norwegen. Besser hätte Kleinheislers Einstand nicht sein können: Er schoss nämlich das 1:0-Siegtor, mit dem er den Grundstein für die Qualifikation seines Landes legte. Bei der Europameisterschaft in Frankreich war László Kleinheisler ein wesentlicher Faktor für den überraschenden Einzug Ungarns ins Achtelfinale. Beispielsweise lieferte er im Auftaktspiel gegen Österreich den Assist zum 1:0 und wurde zum Man of the Match gekürt. In der ungarischen Nationalmannschaft trägt Kleinheisler die Rückennummer 15, bei seinem letzten Klub, Ferencváros Budapest, lief er mit der 6 auf dem Rücken auf.

Aus dem privaten Leben des László Kleinheisler

László Kleinheisler ist seit einigen Jahren mit seiner Freundin Kata liiert. In seiner Freizeit unternimmt er am liebsten ausgedehnte Spaziergänge mit seiner Partnerin und dem Yorkshire Terrier Bodza, den sie mit in die Beziehung gebracht hat. Kleinheislers Lieblingstier ist im Übrigen der Puma. Der Ungar beschreibt die Raubkatze und seine Zuneigung zu ihr mit folgenden Worten: "Sie ist so hart, kräftig und schnell, das gefällt mir." Wer den Mittelfeldspieler schon einmal in Aktion erleben durfte, wird in der Schilderung Parallelen zum Spielstil Kleinheislers entdecken. Des Weiteren schätzt der junge Fußballer nicht nur das Spiel mit dem großen Lederball, sondern auch die Sportart mit dem kleinen Schläger - Tischtennis. Dem Spaß widmet er sich, wann immer er die nötige Zeit und Ruhe findet.


Alle Fußballer | Impressum