Kevin Wimmer - Inside Fußball - Das Experten Portal

Kevin Wimmer

이쁜 쏘니와 절친 비머와 함께 돌아왔어요
these two
귀요운밍쀼잉✌ 절친아니랠까봐 빔머도 한귀욤하넹
/ Way back home [ #ragnarøk #techno #berlin #germany #support #dj #kevin #wimmer #kevinwimmer #flimmerwimmer #dedraks ]
I adore these two
쏘니의 영혼의 단짝 케빈과 함께~ 가까이에서 보니까 잘 생겼다!!! 매너 좋은 친구~ 쏘니랑 오랜시간 좋은 관계 유지하길~^^ #tottenhamhotspur #쏘니 #heungminson #kevinwimmer #bestfriend #절친 #좋은벗으로오래남길 #잘생긴친구 #한국을사랑하는친구 #shootforlove
개부럽
축덕은 꿈을이뤘습니다...! #계탄날 #손흥민 우리쏜을 직접 보다니!! 사실 더 신기한건 #델리알리 ㅋㅋㅋ 팬서비스 좋음

Direkt zu: Freundin | Gehalt


Aktuelle News von Kevin Wimmer

Danke für die ganzen Glückwünsche!!
Thanks for all the birthday messages!! Have a great rest of the week ......

Mehr 19:11 - 15.11.2017

Wimmer: "Solche Summen verwundern einen selbst"

Stoke City hat im vergangenen Transfer-Sommer die Rekordliste der teuersten österreichischen Fußballer neu geschrieben. Marko Arnautovic rangiert nac......

Mehr 14:27 - 11.11.2017

Kevin Wimmer beginning to enjoy life at Stoke City

Kevin Wimmer says his confidence is growing at Stoke City after a stuttering start to life in the Potteries. The Austrian international enjoyed a hearty debut a......

Mehr 22:58 - 08.11.2017

Stoke City must maintain their threat, says Kevin Wimmer

Kevin Wimmer hopes Stoke can maintain their danger at attacking set-pieces after seeing Peter Crouch haul the side level against Leicester. Crouch came off the ......

Mehr 09:41 - 06.11.2017

Kevin Wimmer: This was my best performance so far but I will get ...

Stoke centre-back brought in from Spurs acknowledges 'it is not so easy' moving teams after season has started.......

Mehr 09:41 - 29.10.2017

Watford v Stoke City: I still have faith in Kevin Wimmer says boss

Mark Hughes is certain Kevin Wimmer will come good at Stoke City after being forced to demote him in recent weeks. Hughes hauled the Austrian international off ......

Mehr 23:59 - 27.10.2017

Stoke poised to drop Kevin Wimmer after Manchester City thrashing

Mark Hughes is poised to drop £18m summer signing Kevin Wimmer after Stoke's hammering by Manchester City last weekend.und weitere »......

Mehr 23:30 - 20.10.2017

West Bromwich Albion dodged big bullet with Kevin Wimmer

West Bromwich Albion dodged a bullet by missing out on the Stoke man.und weitere »......

Mehr 10:31 - 15.10.2017

Tottenham Hotspur laughing all the way to the bank over Kevin ...

Tottenham Hotspur made a tidy profit on a player who is struggling in a big way.und weitere »......

Mehr 09:13 - 15.10.2017

Sold by Pochettino in August, Kevin Wimmer admits saddened ...

Wimmer, 24, emerged as a top young defender during his time with Bundesliga side Koln, having joined from LASK Linz in his native Austria back in 2012.und weite......

Mehr 20:40 - 10.10.2017

Infos über Kevin Wimmer

Kevin Wimmer oder Hacki, wie der Oberösterreicher in Köln genannt wurde, ist einer der besten österreichischen Abwehrspieler. Vom Dorfklubverein FC Edt zum Spieler mit der Rückennummer 27 bei den Tottenham Hotspurs in der Premier League, der Linksfuß hat in seiner Karriere viel erreicht.

Die Jugendkarriere Kevin Wimmers

Aufgewachsen ist der 1,85 m große Verteidiger in der rund 2000-Einwohner-Gemeinde Edt bei Lambach. Schon früh zeigte sich das Talent des am 15. November 1992 geborenen Fußballers, mit dem runden Lederball umzugehen. Mit vier Jahren spielte der Welser zum ersten Mal beim oberösterreichischen Verein FC Edt. Damals noch als Stürmer. Ursprünglich wollte der kleine Kevin in die Fußstapfen seines Vaters treten, der selbst Torhüter und Profifußballer war. Doch, der heute als Torwarttrainer tätige Gerhard Wimmer riet ihm, keine Torwarthandschuhe anzuziehen. Wie viele andere sportlich talentierte Österreicher hatte Kevin Wimmer auch den Hang zum Skifahren. Mit dem Fußball konnte der österreichische Nationalspieler besser umgehen. Im Alter von zehn Jahren hatte ihn ein Trainer des Fußballvereins LASK Linz entdeckt. Infolge wurde der zehnjährige in die Fußballakademie Linz aufgenommen. Seine Eltern fuhren den österreichischen Nachwuchskicker regelmäßig rund 40 Minuten von Wels nach Linz zum Training. Kevin Wimmer spielte anfänglich als Mittelfeldspieler und wurde während der Akademiezeit zu einem Abwehrspieler umgeformt.

Der Durchbruch

Bereits bei internationalen Jugendturnieren konnte Kevin Wimmer mit seinem Talent auf sich aufmerksam machen. Mit 14 Jahren hatte der österreichische Nationalspieler Angebote vom niederländischen Klub Feyenoord Rotterdam oder dem englischen Verein FC Fulham. Er entschied sich jedoch, seinen Karriereweg in seiner Heimat fortzusetzen. Sein erster großer Schritt gelang ihm mit den LASK Juniors, wo er mit 18 Jahren die Meisterschaft in der Regionalliga Mitte gewann. Am 21. September 2011 gab Kevin Wimmer durch den Ausfall des Stammverteidigers Christoph Kobleder unter dem damaligen LASK-Trainer Walter Schachner sein Debüt im Profifußball. Schon im ersten Spiel in der zweithöchsten österreichischen Liga legte er eine Talentprobe als Innenverteidiger ab und gab seinen Stammplatz über die gesamte Spielsaison nicht mehr ab. Aufgrund des Lizenzentzugs des Fußballvereins LASK Linz wechselte Wimmer 2012 für rund 200.00 Euro nach Deutschland. Er unterschrieb einen Vertrag beim damaligen Zweitligisten Köln.

Bundesligaspieler unter Trainer Peter

Unter dem Trainer Coach Holger Stanislawski hatte der damals österreichische U21-Nationalspieler 2012/2013 eine durchwachsene Saison. Mit seinem linken Fuß und seiner Schnelligkeit konnte er sich nicht durchsetzen und sass ab dem zwölften Spieltag dieser Zweitligasaison nur noch auf der Ersatzbank. Teilweise gehörte der Oberösterreicher nicht einmal mehr dem ersten Kader an. Erst als sein Landsmann Peter Stöger zu Beginn der Saison 2013/14 das Amt des Trainers übernahm, konnte sich Kevin Wimmer wieder einen Stammplatz in der Kölner Verteidigung erspielen. In dieser Spielsaison wurde der 1. FC Köln deutscher Zweitligameister. Wimmer wurde vom kicker in die Elf des Jahres gewählt. Im selben Jahr kam der Österreicher erstmals in einem Freundschaftsspiel gegen die USA in der österreichischen A-Nationalmannschaft zum Einsatz.

Kevin Wimmer - Wechsel in die Premier League

Nach einer sehr guten Bundesligasaison 2014/2015 gab es mehrere Angebote von ausländischen Topklubs. Für rund sechs Millionen Euro wechselte Kevin Wimmer schließlich vom 1. FC Köln zum englischen Traditionsverein Tottenham Hotspur. Er unterschrieb einen Vierjahres-Vertrag, den er im Sommer 2016 nochmals bis 2021 verlängerte. Sein Gehalt beträgt etwa 48.000 Euro die Woche. Das entspricht einem Jahresgehalt von circa 2.5 Millionen Euro. Mit nur zehn Spielen in der Saison 2016/2017 sitzt Wimmer in der Premier League meist auf der Ersatzbank. Für die bevorstehende Europa League Saison 2017/2018 hatte Köln Interesse bekundet, den österreichischen Verteidiger zurückzuholen.

Das Privatleben von Kevin Wimmer

Privat gilt Kevin Wimmer als Familienmensch. Seine Mutter Karin und sein Vater Gerhard nehmen einen wichtigen Stellenwert in seinem Leben ein. Bis Anfang 2014 hatte der Premier League Verteidiger mit seiner Freundin Larissa eine Beziehung. Die beiden lernten sich bereits in seiner Zeit als Fußballer in Österreich kennen. Durch seinen raschen Aufstieg und den Wechsel nach Deutschland führten sie eine Fernbeziehung. Als der Oberösterreicher zum Stammspieler beim 1. FC Köln heranreifte und Nachrichten von anderen Frauen erhielt, kam es zu Beziehungsproblemen.


Alle Fußballer | Impressum