Jörg Heinrich

Direkt zu: Freundin | Gehalt


Aktuelle News von Jörg Heinrich

Heinrich

Jörg Heinrich ist neuer Co-Trainer bei Borussia Dortmund. Der Anruf von Hans-Joachim Watzke kam überraschend für ihn.und weitere »......

Mehr 20:24 - 08.01.2018

Borussia Dortmund: Jörg Heinrich geht von baldiger Rückkehr zum SV ...

Dortmund. Am Samstagabend rief BVB-Boss Hans-Joachim Watzke Peter Stöger an, einigte sich blitzschnell und stellte ihn wenige Stunden später als neuen......

Mehr 22:52 - 13.12.2017

Borussia Dortmund: Er führte den BVB zum Champions-League-Triumph: Dieser ...

Dortmund. Bei dem Wechsel-Theater rund um Peter Bosz und Peter Stöger lief eine Personalie am Sonntag ein wenig unter dem Radar. Neben Co-Trainer Manfred S......

Mehr 15:51 - 10.12.2017

Heinrich: BVB darf keine Versagensangst haben

Jörg Heinrich (r.) spielte in seiner aktiven Zeit beim BVB mit dem heutigen Sportdirektor Michael Zorc zusammen. © dpa. Vor dem Revierderby gegen Schalke ......

Mehr 19:03 - 24.11.2017

Heinrich heute: Wunder-Hund Cando und Heynckes auf Bewährung?

Die Wochen der Bewährung für Jupp Heynckes und seinen Wunder-Hund Cando gehen weiter, meint Jörg Heinrich. Warum, lesen Sie hier. München - ......

Mehr 20:31 - 18.10.2017

TV-Kritik: Wie Wiesn-Reportage aus Buxtehude

Top-Thema bei Sky: Der „Super-Samstag\' zum 8. Spieltag steht beim Pay-TV-Sender ganz im Zeichen von Jupp Heynckes. © Christina Pahnke / sampics. Nicht nur b......

Mehr 09:26 - 16.10.2017

Infos über Jörg Heinrich

Der 48-Jährige Jörg Heinrich ist ein ehemaliger deutscher Profifußballer. In seiner Karriere machte er bei zahlreichen Vereinen im In- und Ausland Karriere. Im Dezember 2005 beendete der gebürtige Brandenburger seine Karriere. Doch bis heute ist Jörg Heinrich noch immer fußballerisch aktiv. Aktuell steht er beim Bundesligisten Borussia Dortmund als Co-Trainer unter Vertrag.

Jörg Heinrich wurde am 6. Dezember 1969 im kleinen Örtchen Böhne im heutigen Brandenburg geboren. Seine ersten fußballerischen Erfahrungen sammelte der 1,86 Meter große Spieler beim BSG Motor Rathenow. In den sich darauf anschließenden Jahren 1982 bis 1984 spielte Heinrich beim FC Vorwärts Frankfurt (Oder). Nach nochmaligem Wechsel in der ehemaligen DDR zu einem weiteren Verein wechselte Jörg Heinrich in den Westen Deutschlands. 1990 spielte er in der Mannschaft der Kickers Emden. In dieser Mannschaft wurde der Spieler im Jahr 1993/1994 zum besten Spieler der Saison in der Oberliga Nord gewählt. Das gab der Karriere von Jörg Heinrich Schub. So wechselte er für eine Ablösesumme von 100.000 Mark zum Bundesligisten SC Freiburg. 1996 wechselte der Spieler bereits als Profifußballer zu seinem heutigem Arbeitgeber. Bis 1998 spielte er für die Mannschaft von Borussia Dortmund. Nach einem Wechsel zum AC Florenz für satte 25 Millionen DM kam Heinrich erneut nach Dortmund zurück. Dort spielte er von 2000 bis 2003. In der anschließenden Saison verließ Heinrich den Verein im Ruhrgebiet. Jörg Heinrich spielte von da an für den 1. FC Köln. Beim Viertligisten 1. FC Union Berlin beendete Jörg Heinrich im Dezember 2005 seine Karriere als aktiver Profispieler. Danach war mit dem Fußballspielen noch immer nicht Schluss. So spielte Jörg Heinrich beispielsweise für die Senioren-Mannschaft des Fußballvereins aus Velten.

Nicht nur im Vereinsfußball feierte der Brandenburger Erfolge. Auch in der Nationalmannschaft erreichte Jörg Heinrich einiges. So gab er am 21. Juni 1995 sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft. Im Spiel gegen die Mannschaft aus Italien im Stadion in Zürich stand Jörg Heinrich sogar in der Startelf der Mannschaft. Im darauffolgenden Jahr lief es für den Spieler in der Nationalmannschaft jedoch nicht so gut. 1996 bekam er keinen einzigen Einsatz in der Mannschaft. Auch im Kader für die Europameisterschaft des Jahres 1996 wurde er nicht nominiert. Im Februar des darauffolgenden Jahres durfte Jörg Heinrich wieder für die Nationalmannschaft auflaufen. Im Spiel gegen Israel wurde er kurz vor Ende des Spiels gegen Mario Basler eingewechselt. Nach dem verpassten Einsatz bei der Europameisterschaft im Jahr 1996 durfte Jörg Heinrich sich über die Nominierung im Kader zur Fußball-Weltmeisterschaft des Jahres 1998 freuen. In den darauffolgenden Jahren kam Heinrich immer wieder zum Einsatz in der deutschen Nationalmannschaft. Große Erfolge erzielte er mit der Mannschaft jedoch nicht. Für die WM des Jahres 2002 wurde Jörg Heinrich für den vorläufigen Kader der Nationalmannschaft nominiert. Doch nach seinem letzten Länderspiel am 18. Mai 2002 gab Heinrich nur 4 Tage später selbst den Verzicht auf die Teilnahme an der WM bekannt. Insgesamt durfte Jörg Heinrich 37 Mal das Trikot der deutschen Nationalmannschaft tragen.

Nach dem Ende seiner Profikarriere nahm Heinrich den Posten des Sportdirektors beim 1. FC Union Berlin an. Nach seiner Ausbildung zum Fußballlehrer und anderer Zwischenstationen gelangte er am 10. Dezember 2017 wieder zurück zu seinem alten Arbeitgeber. Seitdem ist er Co-Trainer von Peter Stöger bei Borussia Dortmund.

Jörg Heinrich ist verheiratet mit seiner ehemaligen Freundin Tanja. Aus der Ehe ging ein Sohn hervor. In seiner Karriere als aktiver Spieler trug er beim Bundesligisten Borussia Dortmund die Rückennummer 17 beziehungsweise 6 auf dem Trikot. Über das Gehalt des ehemaligen Profis ist nicht viel bekannt.


Alle Fußballer | Impressum