Jakub Błaszczykowski

Direkt zu: Freundin | Gehalt


Aktuelle News von Jakub Błaszczykowski

Jakub Błaszczykowski odejdzie z Wolfsburga? Klub chce go wymienić na ...

Jakub Błaszczykowski latem może odejść z VfL Wolfsburg. Władze "Wilków" rozważają opcję wymiany polskiego skrzydłowego na utalentowanego Lev......

Mehr 18:20 - 22.02.2018

Bundesliga. Jakub Błaszczykowski odejdzie z Wolfsburga? Klub ...

Jakub Błaszczykowski latem może odejść z VfL Wolfsburg. Władze 'Wilków' rozważają opcję wymiany polskiego skrzydłowego na utalentowanego Levin......

Mehr 16:01 - 22.02.2018

Jakub Błaszczykowski będzie miał nowego trenera

Po ostatnim meczu z funkcji trenera Vfl Wolfsburg zrezygnował Martin Schmidt. Oznacza to, że Jakub Błaszczykowski będzie miał wkrótce nowego szkoleniowca,......

Mehr 19:28 - 19.02.2018

Jakub Błaszczykowski robi postępy, ale do gry wróci najwcześniej w marcu

Jakub Błaszczykowski nie gra już od ponad trzech miesięcy, ale trener VfL Wolfsburg, Martin Schmidt przekazał dobre wieści w sprawie reprezentanta Polski. ......

Mehr 11:40 - 16.02.2018

.........

Mehr 10:47 - 14.02.2018

.........

Mehr 20:44 - 13.02.2018

Infos über Jakub Błaszczykowski

Jakub Blaszczykowski, auch unter dem Namen "Kuba" (der polnische Diminutiv seines Vornamens) bekannt, wurde am 14.12.1985 in Truskolasy geboren.

Seine Karriere begann im Alter von acht Jahren beim KS Raków Czestochowa. Im Laufe des Jahres 2002 wurde der polnische Rekordmeister Górnik Zabrze auf "Kuba" aufmerksam und holte den 16-Jährigen noch im Herbst desselben Jahres nach Zabrze. Dort konnte Blaszczykowski sich jedoch sportlich nicht durchsetzen und wechselte 2003 zum KS Czestochowa. Fortan sollte es für den 1,75 m großen Polen besser laufen. In der Winterpause 2004/05 wechselte Jakub Blaszczykowski zum damalig amtierenden polnischen Meister Wisla Krakau. "Kuba" avancierte in kurzer Zeit zum Stammspieler und gewann noch in derselben Saison die polnische Meisterschaft mit seinem neuen Verein. In den folgenden eineinhalb Spielzeiten mauserte sich Jakub Blaszczykowski zu einem wichtigen Spieler und galt bald als eines der vielversprechendsten Talente im polnischen Fußball.

"Kuba" beim BVB

Mit dem Wechsel zu Borussia Dortmund im Sommer 2007 begann die bislang erfolgreichste Phase in "Kubas" sportlicher Laufbahn. Neben einigen Finalteilnahmen und mehreren Vizemeisterschaften zählen zweifelsohne die Meisterschaften 2010/11 und 2011/12 sowie der Gewinn des DFB-Pokals 2012 zu den größten Erfolgen Blaszczykowskis im Trikot des BVB. Jakub Blaszczykowski war an den großen Erfolgen des BVB maßgeblich beteiligt. Seine Dribbelkünste, seine Laufbereitschaft wie auch seine Schnelligkeit erwarben ihm auf dem Platz große Anerkennung. Die Dortmunder Fans liebten ihren "Kuba" vor allem für seinen Kampfgeist sowie seine hohe Einsatzbereitschaft. Jakub Blaszczykowski trug in seiner Zeit beim BVB das Trikot mit der Rückennummer 16 und als Zeichen der besonderen Wertschätzung stand dort bis zur Saison 2012/2013 sein Spitzname "Kuba". Später wurden die Trikots auf Wunsch Blaszczykowskis mit seinem richtigen Namen bedruckt. 2008 und 2010 wurde Jakub Blaszczykowski außerdem Fußballer des Jahres in Polen.

Karriere seit 2015

Ursprünglich besaß "Kuba" beim BVB einen Vertrag bis Juni 2018, wurde jedoch im August 2015 für die Saison 2015/16 an den AC Florenz ausgeliehen. Jakub Blaszczykowski musste nach seinem Anfang 2014 erlittenen Kreuzbandriss im rechten Knie eine lange Pause einlegen und hatte nach seiner Genesung zunächst Schwierigkeiten, an die früheren Leistungen anzuknüpfen. In der Serie A hingegen lief es für den agilen Rechtsaußen von Anfang an sehr gut. Blaszczykowski fügte sich gut ins Team ein und konnte durch seine spielerische Klasse überzeugen. Dennoch zog der AC Florenz die Kaufoption nicht und so gelangte "Kuba" zum VfL Wolfsburg, wo er einen Vertrag bis 2019 erhielt. In Sachen Gehalt dürfte dieser Wechsel kaum ein Abstieg für Jakub Blaszczykowski gewesen sein, wohingegen es sportlich für ihn und den VfL in der vergangenen Saison schlecht lief und der Klassenerhalt erst in der Relegation gesichert werden konnte.

Nationalmannschaft

Jakub Blaszczykowski bestritt sein erstes A-Länderspiel am 28.03.2006 gegen Saudi Arabien, wurde jedoch nicht in den Kader für die WM 2006 berufen. Auch in der Folge lief es für "Kuba" in der Nationalmannschaft nicht ideal. Zwar stand er für die EM 2008 im Kader, musste jedoch verletzungsbedingt vor dem ersten Gruppenspiel abreisen. In den folgenden Jahren konnte "Kuba" sich zunehmend in der polnischen Nationalmannschaft durchsetzen und war etwa bei der EM 2016 einer der Leistungsträger. Von 2011 bis 2014 war er sogar Spielführer seiner Mannschaft, wurde in dieser Funktion von Robert Lewandowski abgelöst, bleibt jedoch ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft.

Privates

Als 10-Jähriger musste Jakub Blaszczykowski mit ansehen, wie sein Vater seine Mutter ermordete. "Kuba" und sein älterer Bruder Dawid wuchsen fortan bei den Großeltern auf. Seine Tore widmet "Kuba" im Stillen seiner toten Mutter.

Jakub Blaszczykowski bezeichnet sich selbst als Menschen mit ausgeprägtem Familiensinn. Er heiratete 2010 seine langjährige Freundin Agata Golaszewska. Das Paar hat gemeinsam zwei Töchter, Lena und Oliwia.


Alle Fußballer | Impressum