Hendrik Bonmann

Direkt zu: Freundin | Gehalt


Aktuelle News von Hendrik Bonmann

Borussia Dortmund: Fanliebling Hendrik Bonmann ist bei 1860 nur die Nummer ...

München. Der ehemalige BVB-Torwart Hendrik Bonmann muss noch länger auf seinen ersten Regionalliga-Einsatz für den TSV 1860 München warten. ......

Mehr 19:17 - 22.02.2018

Duell der Keeper: Wer wird der neue Löwenfänger?

Zwei Männer, ein Ziel: Zwischen dem bisherigen Stammkeeper Marco Hiller (links) und Hendrik Bonmann ist der Kampf um den Platz im Löwen-Käfig ent......

Mehr 06:16 - 09.02.2018

TSV 1860 München: Die Torwart-Kampfansage von Hendrik Bonmann

Hendrik Bonmann hat seit seinem Wechsel zum TSV 1860 noch kein einziges Pflichtspiel für die Löwen absolviert. Vor dem Start in die Vorbereitung auf d......

Mehr 16:23 - 08.01.2018

Stammplatz im Löwen-Tor: Herausforderer Bonmann mit Kampfansage

Wenn am Dienstag der TSV 1860 München in seine Vorbereitung startet, geht auch der Kampf um das Löwen-Tor von Neuem los. Hendrik Bonmann ist der Herau......

Mehr 11:31 - 08.01.2018

1860-Keeper schwärmt von Möglichkeiten wie beim BVB

Zum ersten Mal trainiert der neue, angeschlagene Torwart des TSV 1860 mit den neuen Kollegen. Hinterher spricht Hendrik Bonmann über seine Ansprüche i......

Mehr 13:28 - 06.09.2017

Neu-Löwe Bonmann: Darum passt der Klub zu mir

Trägt auch schonmal Rot: Hendrik Bonmann hütete im vergangenen Sommer beim Testspiel zwischen Sechzig und dem BVB das Tor der Dortmunder. © MIS. Mit ......

Mehr 18:21 - 01.09.2017

Infos über Hendrik Bonmann

Name: Hendrik Bonmann

Geburtsdatum: 22.01.1994

Geburtsort: Essen

Rückennummer: 39

Verein: Borussia Dortmund

Position: Tor

Größe: 1,94 Meter

Gewicht: 80 Kilo

Hendrik Bonmann startete seine Karriere in zarten Alter von 7 Jahren. Der in Essen geborene Bonmann sammelte seine ersten Fußball-Erfahrungen bei Fortuna Bredeney. Der Verein spielt heute in der Kreisliga A. Hendrik Bonmann wechselte mit nur 10 Jahren in die Jugendabteilung des Schalke 04. Die sogenannte Knappenschmiede des Traditionsvereines genießt einen exzellenten Ruf in der Welt des Fußballs: Sehr viele Jugendspieler schaffen den Sprung in die Profi-Liga, so auch Hendrik Bonmann.

Torwart als Berufswunsch

Als kleiner Knirps fing er Schüsse von Opa an der Garagenwand ab - so fing laut Hendrik Bonmann alles an. Der Wunsch, Torwart zu werden, war geboren. Doch als Torwart ist vor allem eines wichtig: Die Körpergröße. Und so stand seine Karriere als Torhüter sogar auf der Kippe: Mit 1,70 Meter Körpergröße wurde er von seinem damaligen Verein Schalke 04 als "nicht torwarttauglich" eingestuft. Was viele als Rückschlag empfunden hätte, nutze Hendrik Bonmann als Ansporn. Er wechselte nach nur fünf Jahren bei Schalke 04 wieder in seine Heimatstadt Essen. Beim Rot-Weiss Essen landete er in der ersten Jugendmannschaft und spielte sich in der Saison 2012/2013 in die U-19 Bundesliga hoch. Mittlerweile hatte er sich auch zum Hünen von 1,94 Körpergröße gemausert. Insgesamt absolvierte er 14 Spiele in der U-19 Bundesliga und glänzte in der Hinrunde durch kein einziges Gegentor in 9 Stunden Spielzeit. Dort traf er auch wieder auf seinen Ex-Verein Schalke und seinen zukünftigen Arbeitgeber: Borussia Dortmund.

Aufstieg in die Bundesliga

Seine Trainer beim Rot-Weiss Essen ließen ihn ab Dezember 2012 nicht nur in der A-Jugend spielen, sondern stellten den mittlerweile 18-Jährigen Bonmann auch für die Profi-Mannschaft auf, die in der Regionalliga West spielte. Bis zum Ende der Saison absolvierte er insgesamt sechs Einsätze als Profi. Im folgenden Jahr nominierte ihn U-19-Nationalmannschaftstrainer Christian Ziege zum Lehrgang in Frankfurt. Bis heute wurde er zwar bei keinem Länderspiel eingesetzt, die Zukunft für Hendrik Bonmann sieht aber rosig aus. Er wechselte für die 2013/2014 Saison zum Erstligisten Borussia Dortmund. Dort spielte er zunächst in der U-23 Mannschaft. Er sollte sich so langsam an die Herausforderungen an Profi-Fußballer gewöhnen. Nachdem der Dritte in der Torwartreihe der Profis, Zlatan Alomerovic, nach einer Verletzung länger ausfiel, konnte Hendrik Bonmann die Vorbereitung mit dem Profi-Kader Trainingslager nach Kirchberg absolvieren. Sein Debüt feierte er im Testspiel gegen die "SAT.1-Helden am Ball". Obwohl er nur einen einzigen Torschuss abwehren musste, war der erste Einsatz mit den Profis ein einmaliges Erlebnis. "Es war der Hammer", sagte der 19-Jährige damals von seinem Debüt.

Bundesliga-Profi

Der große Wunsch nach Bundesliga-Einsätzen blieb Hendrik nicht lange verwehrt. Nach nur knapp zwei Jahren bei Borussia Dortmund, wurde er in der Saison 2015/2016 als dritter Torwart der ersten Mannschaft nominiert. Seit 2016 ist er die Nummer zwei hinter Stammtorwart Roman Weidenfeller. So steht Hendrik in der Zukunft womöglich auch bei Championsleague-Einsätzen auf dem Platz. Zeit hat er noch genug: Sein Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis Mitte 2018.

Hendrick Privat

Mit erst 23 Jahren hat Hendrick Bonmann schon einiges erreicht. Seine Ziele sind klar: Bundesliga-Profi. Sollte dies aber nicht klappen, kann er sich ein Studium gut vorstellen - das Abitur hat er schließlich neben viel Training und Spielen am Wochenende geschafft. Sein Gehalt beläuft sich zur Zeit auf geschätzte 150.000 Euro. Hendrik hält sein Privatleben meist aus dem Rampenlicht heraus. Obwohl er auf Facebook gerne Einblicke in seine Ernährung oder Trainingsweise gibt, bleibt seine Freundin noch ein Geheimnis.


Alle Fußballer | Impressum