Grischa Prömel - Inside Fußball - Das Experten Portal

Grischa Prömel

Danke Unioner
Nächster Sieg
Mit 3 Punkten im Gepäck zurück nach Berlin
Geile Stimmung! Geiles Spiel! Auf die nächsten 3 Punkte
Eine Runde weiter
#training #unionberlin #preseason
Trainingslager
Viel Erfolg @dfb_junioren

Direkt zu: Freundin | Gehalt | Marktwert


Aktuelle News von Grischa Prömel

Spielt Grischa Prömel von Beginn an, verliert Union nicht

Seit der Ex-Karlsruher Grischa Prömel im Mittelfeld spielt, geht es aufwärts mit Union – die Eisernen sind seit sechs Spielen ohne Niederlage! So et......

Mehr 08:58 - 09.11.2017

Spielt Grischa Prömel von Beginn an, verliert Union nicht

Seit der Ex-Karlsruher Grischa Prömel im Mittelfeld spielt, geht es aufwärts mit Union – die Eisernen sind seit sechs Spielen ohne Niederlage! So et......

Mehr 08:58 - 09.11.2017

Grischa Prömel | Mit ihm ist Union noch unbesiegt!

So etwas nennt man einen Lauf. Seit sechs Spielen ist Union ohne Niederlage, siegte fünf Mal, sholte 16 von 18 möglichen Punkten. Zufall? Seit sechs S......

Mehr 23:13 - 08.11.2017

Union in Aue Grischa Prömel

Folgende Einschätzung über Grischa Prömel stammt aus dem Sommer 2013 von Julian Nagelsmann, damals U19-Trainer der TSG Hoffenheim. „Da bin ich ......

Mehr 15:17 - 30.09.2017

Grischa Prömel hat das richtige Timing

30.09.2017 10:33 Uhr. 1. FC Union Berlin : Grischa Prömel hat das richtige Timing. „Die Rote Karte kam ganz gelegen\', sagt Grischa Prömel. Nach abg......

Mehr 10:33 - 30.09.2017

Grischa Prömel Der eiserne Erfolgsfaktor

Folgende Einschätzung über Grischa Prömel stammt aus dem Sommer 2013 von Julian Nagelsmann, damals U19-Trainer der TSG Hoffenheim. „Da bin ich ......

Mehr 18:46 - 29.09.2017

Prömel Durch die Rote zum Glück gezwungen

Das höchste Lob des Berliners ist, wenn er nix zu meckern hat. Also ein Lob, das keiner aussprechen muss. Passiert nicht häufig. Trainer Jens Keller g......

Mehr 22:02 - 27.09.2017

Prömel Durch die Rote zum Glück gezwungen

Das höchste Lob des Berliners ist, wenn er nix zu meckern hat. Also ein Lob, das keiner aussprechen muss. Passiert nicht häufig. Trainer Jens Keller g......

Mehr 21:59 - 27.09.2017

Rotsünder Prömel muss zwei Spiele passen

Erste Friedensangebote auf dem Platz lehnte Nürnbergs Enrico Valentini wütend ab. Am Tag danach war der Zorn auf den Ex-Kollegen aus Karlsruher Zeiten......

Mehr 22:32 - 21.08.2017

Union zwei Spiele ohne Prömel

Grischa Prömel wird nach seiner Roten Karte in Nürnberg vom DFB-Sportgericht gesperrt. Der Mittelfeldspieler fehlt dem Aufstiegskandidaten zunäch......

Mehr 19:12 - 21.08.2017

Infos über Grischa Prömel

Grischa Prömel wurde 1995 in Stuttgart-Bad Cannstatt geboren. Er gilt als "Offensivallrounder", wird aber besonders oft und gerne im zentralen oder defensiven Mittelfeld eingesetzt. Aktuell steht er beim Karlsruher SC in der zweiten Fußball-Bundesliga unter Vertrag. Auch in der deutschen U-20- und U-21 Nationalmannschaft kam er zum Einsatz, ebenso wie in der Olympiaauswahl von 2016.

Prömel startete seine Karriere als Kind beim TSV RSK Esslingen, bevor er in der Jugend mit 14 Jahren zu den Stuttgarter Kickers wechselte. Im Alter von 18 Jahren verließ er Stuttgart und spielte für die Jugendmannschaft der TSG 1899 Hoffenheim. Obwohl er am Trainingslager teilnahm und an die erste Mannschaft von Hoffenheim herangeführt werden sollte, kam es nicht zum Profieinsatz. Nach 2 Jahren erhielt Prömel schließlich einen Vertrag beim Karlsruher SC, wo er in der Saison 2015/16 seinen ersten Einsatz in der zweiten Bundesliga hatte. Am 12.Spieltag der gleichen Saison erzielte er sein erstes Tor als Profi gegen den 1.FC Kaiserslautern. Beim Karlsruher FC läuft er mit der Rückennummer 19 auf.

Auch für die deutsche U-20-Nationalmannschaft war Grischa Prömel bereits im Einsatz. Hier hatte er im April 2015 sein Debüt, als er in der 70. Minute gegen Italien eingewechselt wurde. Bei der darauffolgenden U-20-Weltmeisterschaft in Neuseeland bestritt Prömel alle Spiele für seine Mannschaft. Den Mercedes-Benz Elite Cup gewann er im Oktober des gleichen Jahres mit der deutschen U-20-Nationalmannschaft. Sein Debüt für die U-21-Nationalmannschaft gab Grischa Prömel im September 2016 gegen die Slowakei, wobei er in der 4.Spielminute das Tor zum 1:0 erzielte.

Im Sommer 2016 reiste Prömel mit dem Kader des DFB zu den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro - als einziger Zweitliga-Profi! Er spielte sowohl im Viertel-, als auch im Halbfinale und wurde im Finale für Lars Bender eingewechselt, sodass er rund eine Stunde gegen Superstars wie Neymar auf dem Platz stand. Die deutsche Olympiamannschaft erreichte im Finale gegen Brasilien die Silbermedaille und wurde anschließend mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet - der höchsten verliehenen sportlichen Auszeichnung in Deutschland. Für Grischa Prömel waren die Olympischen Spiele ein Ereignis, das er nicht vergessen und noch seinen Enkeln erzählen wird. Da er als einziger Spieler der zweiten Liga und damit auch als einziger des Karlsruher SC bei Olympia dabei war, wurde extra für ihn nach seiner Rückkehr aus Brasilien eine Pressekonferenz arrangiert, in der er von seinen Erfahrungen berichten konnte.

Prömels Marktwert wird aktuell auf rund 700 Tausend Euro geschätzt. Über Prömels Gehalt ist aktuell nichts bekannt, interessant ist allerdings, dass sich Hoffenheim bei seinem Wechsel nach Karslruhe eine Rückkaufoption freigehalten hat. Da Prömel von den Amateuren kam und aktuell in der zweiten Liga spielt, dürfte diese Rückkaufoption auch für ihn interessant sein, wenn er die Chance hat, zu Hoffenheim in die erste Liga zu wechseln. Auch sein Gehalt dürfte dadurch steigen.

Dennoch ist es Grischa Prömel wichtig, sich auf seine Wurzeln zu besinnen und so oft wie möglich nach Esslingen zurückzukehren. Dort verbringt er seit mit seiner Familie, alten Freunden und seiner Freundin. Auch die Bezirksliga und die Aktivitäten seines ersten Vereins, des RSK Esslingen, verfolgt er nach wie vor. Dabei war er nicht immer fußballbegeistert - sogar sein kleiner Bruder hat vor ihm gekickt und erst, als sein Vater ihm ein paar Dinge versprochen hat, hat er sich überreden lassen, zum Fußballtraining zu gehen. Neben dem Fußball absolviert Grischa Prömel ein Fernstudium in VWL.


Alle Fußballer | Impressum