Christian Mathenia

Direkt zu: Freundin | Gehalt


Aktuelle News von Christian Mathenia

Zurück im Training

Während Tatsuya Ito (Sprunggelenksprellung) heute noch mit dem Training aussetzt, stieg Torhüter Christian Mathenia, der die Einheit am Dienstag ebenf......

Mehr 12:10 - 11.04.2018

Auch Mathenia bricht das Training ab

Nach Tatsuya Ito hat mit Christian Mathenia der nächste HSV-Profi die Einheit am Vormittag vorzeitig beendet. Der Torhüter erlitt im Trainingsspiel ei......

Mehr 12:05 - 10.04.2018

Titz: Keine Festlegung auf Nummer eins

Torhüter Julian Pollersbeck darf beim Hamburger SV auf die nächste Bewährungschance hoffen. Der jüngste Trainerwechsel – der nunmehr zweit......

Mehr 16:50 - 13.03.2018

HSV: Raphael Wolf im Fokus

Der Hamburger SV hat offenbar eine Auge auf Raphael Wolf von Fortuna Düsseldorf geworfen. Mindestens einer aus dem Duo Christian Mathenia und Julian Poller......

Mehr 09:17 - 08.03.2018

Christian Mathenia: "Der HSV tut ganz Fußball-Deutschland gut"

Der Torwart der Rothosen macht deutlich, wie wichtig er den HSV für die Bundesliga ist und betont, wo der Unterschied zu Mainz oder Freiburg liegt. Keeper ......

Mehr 09:46 - 07.02.2018

Christian Mathenia: "Der HSV tut ganz Fußball-Deutschland gut"

Keeper Christian Mathenia denkt, dass ein Abstieg seines Hamburger SV schlecht für Fußball-Deutschland wäre. Aktuell rangiert der HSV auf Platz ......

Mehr 07:04 - 07.02.2018

Infos über Christian Mathenia

Hechten - Fangen - Parieren. Das sind die Hauptaktivitäten eines Torhüters. Diese Fähigkeiten hat Christian Mathenia zu seinem Beruf und zu seiner Berufung gemacht. Der 1,89 Meter große Mathenia wurde 1992 in Mainz geboren. Er musste den beruflichen in das Stadion finden. Immerhin war gegenüber seines Geburtsortes das Bruchwegstadion in Mainz. Der VfL Frei-Weinheim (ein Stadtteil von Ingelheim am Rhein) und Hassia Bingen waren hierbei seine ersten Erfahrungen im Fußball-Tor. Von 2006 bis 2011 durfte Christian Mathenia in seiner Geburtsstadt Mainz die Torwarthandschuhe benutzen. Zunächst in der U23-Auswahl der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz bestritt der Torwart 51 Spiele. In der ersten Mannschaft verlor er den Kampf um die Rückennummer 1 an Loris Karius. Danach führte sein Weg zu Darmstadt 98. Dort erreichte Christian Mathenia mit einem sicheren Vertrag am Saisonende den zweiten Tabellenplatz. Er war dabei der einzige Darmstädter Spieler, der alle 34 Pflichtspiele in der zweiten Liga absolvierte. Somit stieg er mit Darmstadt 98 in die erste Bundesliga auf. Bei dem Tradionsverein Hamburger SV erlebte Christian Mathenia erstmals den Abstiegskmpf. Hierbei erfolgte mal wieder die Rettung vor dem Abstieg knapp vor dem Saisonende. Sein Vertrag beim Hamburger Sport-Verein läuft bis 2019. Dementsprechend wird sein Gehalt aussehen. Nach der Ankündigung von Torwart Rene Adler den HSV zu verlassen, hat der Mainzer Torhüter Mathenia gute Chancen die Rückennummer 1 dauerhaft zu bekommen.

Besonderheiten von Christian Mathenia

In der Saison 2014/2015 erhielt Mathenia die Auszeichnung "Weiße Weste". Dabei wird der stärkste Torhüter in der zweiten Fußball-Bundesliga ausgezeichnet. Im April 2017 kam es im Abstiegskampf zur Begegnung im Heimspiel Hamburger SV gegen Darmstadt 98. Dabei setzten sich die Hessen gegen die Norddeutschen durch. Mathenia wollte unbedingt gewinnen und erwähnte später wegen seinem Bezug zu Darmstadt: Es sei ihm egal, Hauptsache drei Punkte wären zu holen gewesen. Darmstadt 98 hätte ekelig gespielt. Vor dem Anpfiff sei er und auch seine Kollegen "strukturiert" und auf "Vollgas" bedacht auf das Spielfeld gekommen. Sogenannte "Fans" zündeten jedoch Rauchbomben. Das störte die Mannschaft, die schon auf Betriebstemperatur war. Der für 800.000 Euro von Darmstadt 98 gewechselte Mainzer Torwart spielte in der deutschen Nationalmannschaft in den U15 und U-17-Teams. Die Konkurrenz unter anderem mit Bernd Leno war allerdings zu stark für Christian Mathenia. Der Bruch vom Kahnbein auf beiden Seiten führen dazu, dass der zwischen den Pfosten arbeitende Spieler mit Schrauben in den Handgelenken spielen muss - bis heute.

Die private Seite von Christian Mathenia und seine Freundin

Christian Mathenia liebt den Kick. Das Adrenalin muss ausgelebt werden. Bungee-Jumping liebt Christian Mathenia sehr. Auch Tauchen und Parasailing gehören zu seinen Leidenschaften. Während seiner Zeit bei Darmstadt 98 lebte Christian Mathenia mit seiner Freundin Julia in einem kleinen Ort bei Darmstadt. Man könnte dort "Kühen beim Grasen zusehen", meinte er mal zu diesem Rückzugsort. Seine Freundin Julia kommt aus dem Odenwaldkreis. Erst der rechte Pfosten - der linke Pfosten - die Latte. In dieser Reihenfolge berührt Christian Mathenia vor jedem Anpfiff das Tor - sein Arbeitsbereich. Handschuhe aus der F-Jugend hängen als Talisman im Spind. Den "Kampfeswillen perfektioniert" habe in der aktiven Zeit Oliver Kahn. Deshalb sei der als Titan titulierte Torwart von Bayern München in seiner aktiven Zeit sein Vorbild gewesen. Heutzutage ist Nationaltorwart Manuel Neuer sein Maßstab. An ihm käme keiner vorbei. Das muss Christian Mathenia auch nicht. Auf seine Weise und in seinen Vereinen ist er eine Stütze zwischen den Pfosten. Egal ob am linken - rechten Pfosten oder an der Latte. Ihm geht so schnell kein Ball ins Netz - je nach Fähigkeit der Abwehr.


Alle Fußballer | Impressum