Bastian Schweinsteiger - Inside Fußball - Das Experten Portal

Bastian Schweinsteiger

Wishing you all a great weekend
First playoff game. Let’s do this, Chicago! #cf97
We are looking forward to our first #MLSCupPlayoffs match at Toyota Park. See you tomorrow! @ChicagoFire
It’s getting better everyday and I hope to be back on the pitch together with the team soon. Greetings from Chicago
It was a great pleasure to represent @ChicagoFire on the ice and to meet @JonathanToews. Thanks for having me, @NHLBlackhawks!
Went to Soldier Field last night to watch the @chicagobears with my wife @anaivanovic. An exciting game but unfortunately with a last minute loss.
Some great memories from Lake Michigan with @anaivanovic ❤
Pleased to see my former coach back at @FCBayern. I wish you a great and successful time, Jupp Heynckes!

Direkt zu: Freundin | Gehalt


Aktuelle News von Bastian Schweinsteiger

Spent the last few days exploring the beautiful snowy landscape with Ana Ivanovic.......

Mehr 14:12 - 20.11.2017

Bastian Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger im „Winter Wonderland\'. „Der Winter kommt - genießt euer Wochenende.\' Bastian Schweinsteiger ziert das Cover von „Helden: D......

Mehr 13:15 - 17.11.2017

Winter is coming - enjoy your weekend ......

Mehr 11:27 - 17.11.2017

Kimmich gesteht: Erstes Trikot war von einem Ex-BVB-Star

Beim FC Bayern hat sich Joshua Kimmich als Außenverteidiger festgespielt. Dabei agierte er einst deutlich weiter vorne. Entsprechend zählen Ballvirtu......

Mehr 10:32 - 17.11.2017

Great night out and a wonderful dinner with Ana Ivanovic ......

Mehr 12:09 - 14.11.2017

Schweinsteiger-Trikot in USA ein Verkaufsschlager

Chicago. Bastian Schweinsteiger war in der zu Ende gehenden Saison in der nordamerikanischen Profiliga Major League Soccer (MLS) ein Bestseller. Das Trikot mit ......

Mehr 16:32 - 12.11.2017

Enjoying Rome and its beautiful sights ......

Mehr 10:18 - 12.11.2017

Schweinsteiger-Trikots in USA ein Hit

Bastian Schweinsteiger war in der zu Ende gehenden Saison in der Major League Soccer (MLS) ein Bestseller. Das Trikot mit dem Namenszug des Weltmeisters wurde n......

Mehr 10:13 - 12.11.2017

„Da ist ein Baby-Sportler unterwegs!“ Diese neuen Fotos lassen die Fans jubeln

Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger sollen zum ersten Mal Eltern werden. Und ihre Fans können es kaum noch erwarten! Sie sind so ein schönes, symp......

Mehr 18:22 - 11.11.2017

Ana Ivanovic & Bastian Schweinsteiger: „Da ist ein Baby-Sportler ...

Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger sollen zum ersten Mal Eltern werden. Und ihre Fans können es kaum noch erwarten! | BUNTE.de.und weitere »......

Mehr 12:17 - 11.11.2017

Infos über Bastian Schweinsteiger

Bastian Schweinsteiger - Vom Paradiesvogel zum Volkshelden

Bastian Schweinsteiger gehört zu den erfolgreichsten Fußballern Deutschlands. Spätestens seit dem WM-Finale 2014 ist er zum Helden einer ganzen Generation aufgestiegen.

Erste Schritte

Geboren am 1. August 1984 in der bayerischen Kleinstadt Kolbermoor, wurde Bastian Schweinsteiger schon im Alter von drei Jahren Teil des FV Oberaudorf, einem kleinen Verein nahe seiner Heimatstadt. Es folgte ein Wechsel zum TSV 1860 Rosenheim, wo er bereits im Teenageralter Scouts des FC Bayern auf sich aufmerksam machen konnte.

Nachdem Bastian Schweinsteiger zwei Jahre in der Juniorenauswahl der Bayern spielte, unterschrieb er im Jahr 2002 seinen ersten Profivertrag. Er erhielt die Rückennummer 31, die er im Laufe seiner Karriere nie mehr abgab. In seinen jungen Jahren wurde Schweinsteiger meist auf der Außenbahn im Mittelfeld eingesetzt, war jedoch nie der große Torjäger. Trotz alledem entwickelte sich das Talent zum Publikumsliebling. Schon bald erhielt er seinen Spitznamen "Schweini", den er wohl auch seinem Kumpel Lukas Podolski zu verdanken hat. Bastian Schweinsteiger konnte schon früh die ersten Trophäen einsammeln, wurde vielfach deutscher Meister und Pokalsieger. Doch die Kritik am jungen Fußballer wuchs, da er öfter mit seinen Frisuren, als mit seinen Leistungen brillierte. Dies galt auch in der Nationalelf, für die er ab 2004 auflaufen durfte.

Der Wendepunkt in der Karriere

Nach dem Amtsantritt Louis van Gaals 2009 änderte sich einiges bei den Bayern. Der Holländer strukturierte die Mannschaft um und versetzte Bastian Schweinsteiger auf die Sechs, die zentrale Position im defensiven Mittelfeld. Hier stellte der spätere Weltmeister endgültig seine Fähigkeiten unter Beweis. Schon bald war er für das Ballbesitzspiel der Bayern unverzichtbar, da er die Bälle im Mittelfeld halten und verteilen, aber auch bei Ballverlust zurückerobern konnte.

Auch in der Nationalelf entwickelte sich Bastian Schweinsteiger zur Identifikationsfigur. Er führte die junge deutsche Mannschaft bei der WM 2010 in Südafrika ins Halbfinale, wo das Team sich den Spaniern geschlagen geben musste. Etwa zu diesem Zeitpunkt startete die wohl schwierigste Phase seiner Karriere. Denn sowohl bei den Bayern, als auch in der deutschen Elf, war Bastian Schweinsteiger jahrelang tragische Figur eines zwar schönen, aber erfolglosen Fußballs. Schon vor der WM 2010 verlor der Mittelfeldstratege mit den Bayern das Finale der Champions League gegen Inter Mailand.

Der Tiefpunkt

Im "Finale dahoam" standen sich 2012 der FC Bayern und der FC Chelsea gegenüber. Nach 120 Minuten stand es Unentschieden. Das darauffolgende Elfmeterschießen sollte Bastian Schweinsteiger nachhaltig prägen: Es war der wohl bitterste Moment in seiner Karriere, als er seinen Elfmeter an den Pfosten setzte und so die Finalniederlage der Bayern im eigenen Stadion besiegelte. Diese Niederlage wurde zum Sinnbild für den bis zu diesem Zeitpunkt auf internationaler Bühne immer noch titellosen Bastian Schweinsteiger.

Aufstieg zum Helden

Den Höhepunkt seiner Karriere feierte Schweinsteiger mit dem Gewinn der Champions League in Wembley in der Saison 2012/13 und dem Weltmeistertitel bei der WM in Brasilien 2014. Bastian Schweinsteiger wurde zum Helden, als er im Finale gegen Argentinien trotz einer offensichtlichen Verletzung oberhalb des Auges weiterspielte und die Mannschaft zum Sieg führte. Von nun an war aus Schweini ein Volksheld geworden.

Auf Vereinsebene verließ Schweinsteiger die Bayern zur Saison 2015/16 und wechselte zu Manchester United. Nach zwei relativ glücklosen Jahren auf der Insel zog es ihn dann in die nordamerikanische MLS, wo er aktuell bei Chicago Fire unter Vertrag steht.

Schweinsteiger privat

Seine starken Leistungen zeigten sich auch in zweistelligen Millionengehältern, die Schweinsteiger bei den Bayern und mit Hilfe von Werbeaufträgen verdient. Auch heute noch erhält er ein geschätztes Gehalt von 5,4 Millionen US-$ im Jahr (Brutto). Seit 2015 ist der Weltmeister in einer Beziehung mit der ehemaligen serbischen Tennisspielerin Ana Ivanovic. Am 12. Juli 2016 heiratete Schweinsteiger seine Freundin in Venedig.


Alle Fußballer | Impressum