Alfred Finnbogason

Direkt zu: Freundin | Gehalt | Marktwert


Aktuelle News von Alfred Finnbogason

Finnbogason macht Fortschritte

Der FC Augsburg hofft auf ein baldiges Comeback von Alfred Finnbogason. Mario Gomez vom VfB Stuttgart soll im schwäbischen Duell wohl dabei sein. Bundeslig......

Mehr 13:41 - 16.02.2018

Bundesliga. Alfred Finnbogason z szacunkiem o Robercie Lewandowskim

Po przejściu Pierre'a-Emericka Aubameyanga z Borussii Dortmund od Arsenalu Londyn drugim po Robercie Lewandowskim najgroźniejszym strzelcem Bundesligi jes......

Mehr 15:44 - 09.02.2018

Finnbogason wants to rival Lewandowski after Aubameyang departure

Alfred Finnbogason hopes to replace Pierre-Emerick Aubameyang as Robert Lewandowski's main goalscoring rival in the Bundesliga. Tom Webber. 09 February, 201......

Mehr 12:14 - 09.02.2018

Leipzig vs. Augsburg: Team news Augsburg are without top scorer Alfred ...

RB Leipzig's top-four credentials are set for a thorough examination when surprise package Augsburg visit the Red Bull Arena on Friday (kick-off: 20:30CET/1......

Mehr 21:53 - 07.02.2018

Sechs Wochen Pause für Finnbogason

Schock für den FC Augsburg: Der Tabellen-Achte muss in den nächsten sechs Wochen auf Top-Torjäger Alfred Finnbogason verzichten. Der Islände......

Mehr 13:28 - 02.02.2018

Schock! Finnbogason fällt aus

Schwerer Rückschlag für den FC Augsburg. Der Klub muss wochenlang auf Torjäger Alfred Finnbogason verzichten, der mit einer Verletzung ausfä......

Mehr 13:28 - 02.02.2018

Infos über Alfred Finnbogason

Alfred Finnbogason ist ein isländischer Fußballspieler, der beim FC Augsburg unter Vertrag steht. Finnbogason spielt als Mittelstürmer und war Teil des isländischen Nationalkaders für die Europameisterschaft 2016.

Anfänge

Alfred Finnbogason wurde am 1. Februar 1989 in der isländischen Hauptstadt Reykjavik geboren. In seiner Jugend spielte er für den lokalen Club Fjölnir Reykjavik. Wegen eines Studienaufenthalts seines Vaters, zog Finnbogason 1999 für ein Jahr in die schottische Hauptstadt Edinburgh, wo er sich beim lokalen Club Hutchinson Vale FC anmeldete. Im Jahre 2000 kehrte die Familie zurück nach Reykjavik und Finnbogason begann ab 2001 wieder für Fjölnir zu spielen. Im Jahre 2005 wechselte er dann zu Club Breidablik Kopavogur, einem deutlich größeren Vorstadt-Club. Im Jahre 2007 unterschrieb Alfred Finnbogason im Alter von 18 Jahren dann seinen ersten Profivertrag bei Breidablik.

Profikarriere

Alfred Finnbogason entwickelte sich recht schnell zum Stammspieler bei Breidablik. Im Jahre 2009 konnte er mit Breidablik den isländischen Pokal gewinnen. Seine krönende Saison in Island folgte dann im Jahre 2010, als er mit Breidablik die isländische Meisterschaft gewann und er zum Spieler der Saison gewählt wurde. 2010 gab Finnbogason auch sein Debüt in der isländischen Nationalmannschaft in einem Freundschaftsspiel gegen die Färöer Inseln. Im gleichen Jahr erzielte er in einem Freundschaftsspiel gegen Israel sein erstes Tor für Island. Für Breidablik Kopavogur erzielte Finnbogason von 2007 bis 2010 in 43 Liga-Spielen 28 Tore.

In der Winterpause der Saison 2010/2011 wechselte Alfred Finnbogason dann zum belgischen Erstligisten KSC Lokeren. In Lokeren konnte er sich aber nicht wirklich durchsetzen und wurde nur ein Jahr später an den schwedischen Erstligisten Helsingborgs IF verliehen. Dort lief es wieder deutlich besser für ihn. In nur 17 Einsätzen konnte er zwölf Tore schießen in der schwedischen Liga. Daraufhin folgte im Sommer 2012 der Wechsel zum niederländischen Erstligisten SC Heerenveen.

In Heerenveen brillierte Alfred Finnbogason und wurde zum absoluten Stammspieler und Publikumsliebling. In der Saison 2013/2014 wurde Finnbogason mit 29 erzielten Toren sogar der Top-Torschütze der Eredivisie, der höchsten niederländischen Fußballiga. Insgesamt erzielte Alfred Finnbogason erstaunliche 53 Tore in seinen 65 Liga-Spielen für Heerenveen.

Nach seiner überaus erfolgreichen Zeit in den Niederlanden, erfolgte im Sommer 2014 der Wechsel nach Spanien zum dortigen Erstligisten Real Sociedad. Sociedad überwies 7,5 Millionen Euro an Heerenveen für Alfred Finnbogason. In der spanischen Liga fand sich Finnbogason aber nicht wirklich zurecht und erzielte in 23 Liga-Spielen für Real Sociedad lediglich zwei Tore. So wurde er nach nur einer Saison an den griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus verliehen. Doch auch dort konnte Finnbogason nicht an seine Erfolge in den Niederlanden anknüpfen. Zwar erzielte Finnbogason in seinem allerersten Champions League-Spiel den 3:2-Siegestreffer auswärts gegen den FC Arsenal, was für Olympiakos den ersten Sieg auf englischem Boden in der Vereinsgeschichte bedeutete, doch insgesamt konnte Finnbogason in der Folge nur noch ein Liga-Tor für Olympiakos erzielen. Olympiakos beendete die Leihe deshalb bereits in der Winterpause der Saison 2015/2016 und verlieh ihn weiter an den FC Augsburg im Februar 2016.

In Augsburg blühte Alfred Finnbogason wieder auf. In der Rückrunde der Saison 2015/2016 konnte der Isländer in 15 Spielen sieben Tore erzielen für die bayerischen Schwaben. Daraufhin verpflichtete der FC Augsburg ihn fest und stattete ihn mit einem Vertrag bis 2020 aus. Sein Gehalt in Augsburg liegt bei ca. 1,5 Millionen Euro im Jahr, sein geschätzter Marktwert bei ca. 4,5 Millionen Euro. Er trägt die Rückennummer 27 beim FC Augsburg

Alfred Finnbogason ist seit 2010 isländischer Nationalspieler und hat bislang in 40 Einsätzen elf Tore erzielt für sein Land. Finnbogason gehörte auch zum isländischen Nationalkader für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich, die erste Teilnahme überhaupt für Island. Die Isländer erreichten dort sensationell das Viertelfinale. Finnbogason stand in drei der fünf Spielen in der Startelf, konnte allerdings kein Tor erzielen.

Privates

Alfred Finnbogason ist schon seit mehreren Jahren mit seiner Freundin Frida liiert, die genauso wie er aus Island stammt. Im März 2017 kam die gemeinsame Tochter auf die Welt.


Alle Fußballer | Impressum